> Zurück

Herren 1: Kein Sieger im Spiel gegen Handball Zurzibiet

Simon Stäheli 01.12.2018

Wie zuletzt öfters, machte sich die Mannschaft des TV Sissach, mit einem sehr kleinen Kader für das Spiel gegen den Handball Zurzibiet warm. Trotz der personellen Unterbesetztung, mit nur je einem Auswechselspieler im Feld und im Tor, wurde vom Trainer eine wie zuletzt konsequente Abwehrleistung gefordert.

Beide Teams starteten verhalten und zeigten im Abschluss Schwächen. Nach einer Phase des gegenseitigen Abtastens, begann nach 10 Minuten sich eine stets spannende Partie zu entwickeln. Beide Mannschaften liessen den Gegner meist nicht mehr als ein Tor davonziehen, um dann im Gegenzug den Anschluss zuhalten. So stand es zur Pause 12:12. Die beste Ausgangslage für ein weiter spannendes Spiel.

Nach dem Pausentee starteten die Sissacher besser in die Partie und erkämpften sich einen zwischenzeitlichen 2-Tore Vorsprung. Aber die Nord-Aargauer konnten durch Gegenstösse und schnell vorgetragene Anspiele wieder zum Herren 1 aufschliessen. Langsam mache sich die dünn besetzte Ersatzbank bemerkbar. Schwindende Kräfte und ein 22:24 Rückstand in der 55 Minuten waren keine gute Aussicht auf die letzten Spielminuten. Die Sissacher vermochten die letzten Energiereserven zu mobilisieren und mit 4 Toren in den letzten 4 Minuten auf 26:26 auszugleichen. Nun hatten die Zurzibieter noch 20 Sekunden für ihren letzten Angriff. Zur Krönung des packenden Spiels, kam es nach dem Schlusspfiff noch zu einem direkten Freiwurf. 

Trotz eines schlauen Knickwurf wurde der Schuss gehalten und so stand nach hoch spannenden und umkämpfen 60 Minuten 26:26.

Verdichten, verdichten,....

 Offensive Deckung um sich wenigstens noch das Unentschieden zu sichern.

 

Der direkter Freiwurf nach 60 Minuten wurde gehalten und das Spiel endete unentschieden.